14-Punkte-Blog-Checkliste für die Veröffentlichung, bevor Sie auf “Veröffentlichen” klicken

14-Punkte-Blog-Checkliste für die Veröffentlichung, bevor Sie auf “Veröffentlichen” klicken

HAben Sie sich schon mal gefragt, was muss ich alles beachten bei meinem Post. Benutzen professionelle Blogger eine Art Checkliste, die sie verwenden, bevor sie ihre Blog – Beiträge veröffentlichen? Die meisten von ihnen tun es. In diesem Artikel werde ich meine Checkliste für veröffentlichen, die Sie verwenden sollten, bevor Sie auf “Veröffentlichen” klicken.

Wenn Sie dieser Blogging-Checkliste folgen, minimieren Sie Fehler und sorgen für maximalen Nutzen.


1. Haben Sie einen eingängigen Titel?

Wenn Sie keinen eingängigen Titel haben, besteht die Chance, dass Ihr Blogbeitrag nicht von vielen gelesen oder geteilt wird.

So wie Sie ein Buch mit einem schlechten Cover ignorieren würden, ignorieren die Leute Blogbeiträge mit schlechten Titeln. Ja, wir sind halt flach gestrickt. Denken Sie an die Bild Zeitung.

Stellen Sie vor dem Veröffentlichen Ihres Blogposts sicher, dass Ihre Schlagzeile eingängig ist.

Der beste Weg, dies herauszufinden, besteht darin, Ihre Schlagzeile durch den EMV-Schlagzeilenanalysator zu leiten, um den emotionalen Marketingwert Ihrer Schlagzeile zu ermitteln.

Sie können auch den Headline Analyzer von CoSchedule verwenden, der auch Tipps zur Verbesserung Ihrer Überschrift enthält.


2. Stellen Sie sicher, dass Ihr SEO-Titel unter 60 Zeichen ist

Normalerweise ist der Titel Ihres Blog-Posts und Ihr SEO-Titel derselbe. Sie müssen also sicherstellen, dass er weniger als 60 Zeichen umfasst.

Warum? Wenn dies nicht der Fall ist, werden Google und andere Suchmaschinen dies wie folgt unterbrechen:

Langer SEO-Titel

Deshalb versuche ich immer, meine SEO-Titel auf die richtige Länge zu bringen. In einigen Fällen kann es sein, dass sich mein SEO-Titel und der Titel eines Blog-Posts etwas unterscheiden, um die Zeichenbegrenzung zu erreichen (z. B. dieser Beitrag ).

Wenn Sie kein Yoast SEO-Plugin für WordPress verwenden, empfehle ich Ihnen dringend, dies zu tun, da es einen Vorschaubereich gibt, der Ihnen zeigt, wie Ihr Titel in Google angezeigt wird.

3. Hast du eine Meta Description?

Meta description ist die kurze Beschreibung, die Suchmaschinen und soziale Netzwerke unter Ihrem Beitragstitel anzeigen.

Wenn Sie keine benutzerdefinierte Meta-Beschreibung schreiben, greifen Suchmaschinen einfach zu den ersten Sätzen und schneiden sie ab, was nicht besonders gut aussieht.

Deshalb sollten Sie eine benutzerdefinierte Meta-Beschreibung mit weniger als 160 Zeichen schreiben.

Verwenden Sie wieder Yoast SEO Plugin, wenn Sie dies nicht bereits tun.

4. Ist Ihr Fokus-Keyword in Titel, Beschreibung und Beitragsinhalt?

Wenn Sie einen Artikel schreiben, sollte er ein zentrales Thema haben, das auch als Fokusschlüsselwort bezeichnet wird.

Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Titel, die Meta-Beschreibung und der Beitragsinhalt das Fokus-Keyword enthält, für das Sie einen Rang einnehmen möchten.

Zum Beispiel: Das Schlüsselwort für den Fokus dieses Artikels wäre die Checkliste für Blogbeiträge .

Sie könnten Ihren Artikel manuell lesen, mit Strg + F nachsehen, wie oft Sie das Schlüsselwort focus erwähnt haben, oder Sie könnten das Yoast SEO-Plugin verwenden, das Ihnen dies automatisch mitteilt.

Yoast Focus Keyword

Wenn Sie das Thema nicht bereits erhalten, liebe ich das Yoast SEO-Plugin und verwende sogar deren Premium-Version .

5. Haben Sie verwandte Keyword-Variationen in Ihrem Artikel?

Oft machen Anfänger den Fehler, dass der Artikel mit einem Keyword gefüllt wird. Tu das nicht!

Stattdessen sollten Sie in natürlicher Sprache schreiben und sicherstellen, dass Sie in Ihrem Artikel verwandte Keyword-Variationen hinzufügen.

Dazu müssen Sie Ihr Hauptschlüsselwort bei Google suchen, nach unten scrollen und nach Suchen suchen, die sich auf den Abschnitt… beziehen.

Google verwandte Keywords

Dies ist eine der Ninja-Blog-Taktiken in den meisten SEO-On-Page-Blogpost-Checklisten.

Wenn Sie erfahren wollen, wie schnell neue Keyword Ideen für Ihren nächsten Beitrag erhalten wollen. Dann lesen Sie unseren Artikel: 12 Keywords Tools zur Recherche

6. Verknüpfen Sie Ihre Blogbeiträge?

Die Verknüpfung ist für beide SEOs ideal, da sie dazu beiträgt, die Seitenaufrufe zu erhöhen und die Absprungrate zu reduzieren.

In jedem Beitrag, den Sie schreiben, sollten Sie versuchen, mindestens 1 – 2 Ihrer vorherigen Artikel miteinander zu verknüpfen.

Dies ist zunächst schwer, wird jedoch einfacher, wenn Sie mehr Inhalt auf Ihre Site schreiben.

7. Stellen Sie sicher, dass alle externen Links in einem neuen Fenster geöffnet werden

Externe Links zu haben, die dem Benutzer helfen, mehr über das Thema zu erfahren, ist großartig und hilfreich.

Wenn dies jedoch zu einem Preis für den Benutzer führt, der Ihre Website verlässt, indem Sie auf diesen Link klicken, ist dies nun ein Scherz.

Um dies zu verhindern, sollten Sie immer alle externen Links in einem neuen Fenster öffnen.

Dies verringert die Absprungrate von Ihrer eigenen Site, wenn Sie auf externe Ressourcen verlinken.

8. Fügen Sie geeignete Bildnachweise und Quellen hinzu

Als ich mit dem Bloggen anfing, interessierte ich mich nicht besonders für Bildnachweise und Quellen. Ich würde das Bild grundsätzlich googeln, das erste Bild finden, das ich sehe, und es in meinen Artikel einfügen.

TUN SIE DAS NICHT! – Du wirst es später bereuen.

Sie sollten sicherstellen, dass Sie die richtigen Credits und Quellen für Ihre Bilder hinzugefügt haben.

Hier sind einige andere lizenzfreie Bildressourcen , die völlig kostenlos sind .

9. Haben Ihre Bilder alt-Tags?

Vergewissern Sie sich, dass alle von Ihnen hinzugefügten Bilder über geeignete Alt-Tags verfügen.

Dies hilft bei der Erreichbarkeit und Image-SEO. Ich werde darüber nicht viel schreiben.

10. Überprüfen Sie die Miniaturansicht des Postens auf die richtigen Dimensionen für Social Media

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Beitrag eine Miniaturansicht enthält.

Zweitens stellen Sie sicher, dass es die richtige Größe für Facebook, Google+, Twitter-Karten usw. ist.

Da jedes Netzwerk unterschiedliche Bildgrößen hat, finde ich, dass, wenn Sie über 500px mal 300px sind, Sie gut genug sind.

Wenn Ihr Thema eine kleinere Miniaturansicht hat, können Sie ein separates Miniaturbild für Facebook, Twitter usw. hochladen, indem Sie die sozialen Einstellungen von Yoast SEO Plugin verwenden.

Yoast SEO Social Tab

11. Haben Sie passende Abschnitte (h2, h3, Listen, Formatierungen?)

Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Blogpost leicht lesbar ist.

Überschriften (h2, h3-Tags), Listen, Fettdruck, Kursivschrift, kurze Absätze und andere Formatierungen können das Leseerlebnis insgesamt verbessern.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Artikel gut lesbar ist.

12. Suchen Sie nach Handlungsaufforderungen

Hat Ihr Post einen Handlungsaufruf?

Normalerweise sollten Sie Ihre Leser am Ende des Blogbeitrags bitten, Ihren Blogbeitrag zu kommentieren, Ihr Produkt zu kaufen, Sie in sozialen Medien zu verfolgen, usw.

Was auch immer Ihre Handlungsaufforderung ist, stellen Sie sicher, dass es da ist!

13. Fügen Sie Kategorien und Tags hinzu

Es ist ärgerlich, wenn Sie einen Beitrag veröffentlichen und vergessen, eine Kategorie festzulegen. In diesem Fall wird es als nicht kategorisiert angezeigt.

Aus diesem Grund wird immer empfohlen, dass Sie Ihren Beitrag zu einer Kategorie hinzufügen und relevante Tags hinzufügen.

Lesen Sie mehr: Kategorien vs. Tags

14. Vorschau und Test

Als letztes vor der Veröffentlichung sollten Sie eine Vorschau des Posts anzeigen, um zu sehen, wie er auf Ihrer Website aussieht.

Klicken Sie durch die Links, um zu sehen, dass alle funktionieren und stellen Sie sicher, dass alle Bilder und Formatierungen korrekt sind.

Wenn Sie das getan haben, veröffentlichen Sie es.

Was kommt als nächstes?

Ich weiß, dass Sie sich wahrscheinlich fragen, ob es einen einfacheren Weg gibt, dieses System einzurichten, ohne Personen in den Blogbeitrag von Syed zu schicken.

Ja, es gibt zwei einfache Wege.

Wenn Sie WordPress verwenden, können Sie dieses kostenlose Plugin namens Pre-Publish Post Checkliste verwenden .

Sie können in Ihrem WordPress-Beitragsbereich eine Prüfliste erstellen. Sie können einen Beitrag nur veröffentlichen, wenn alle Elemente deaktiviert sind.

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen dabei geholfen, eine Checkliste für Blogbeiträge zu erstellen, die Sie bei der Veröffentlichung Ihres nächsten Posts verwenden können. Diese Liste hilft Ihnen, viele dieser albernen Veröffentlichungsunfälle zu vermeiden.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, teilen Sie unseren Beitrag mit anderen oder besuchen Sie uns bei Facebook. Sie wollen noch mehr über das Thema Marketing, SEO und WordPress erfahren? Komme Sie in unsere interaktive Facebook Lerngruppe: SEO for Dummies – Seo einfach erklärt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.